Mrz 27, 2016 07:52 Europe/Berlin
  • Russland: Mehr als 100 IS-Terroristen in Palmyra getötet

Moskau (IRNA) - Einem Bericht des Waffenstillstandskoordinierungszentrums der russischen Luftwaffenbasis in Syrien zufolge, wurden durch die russischen Luftangriffe bei der Offensive zur Rückeroberung von Palmyra mindestens 100 IS-Terroristen getötet.

In einem Bericht dieses Koordinierungszentrums vom Samstag hieß es, dass die russischen Bomber in den beiden vergangenen Tagen 40 Kampfflüge durchgeführt hätten und dabei 158 IS-Stellungen zerstört wurden. Bei diesen Luftangriffen im Gebiet von Palmyra wurden auch 4 Panzer, 4 Munitionslager und 5 Fahrzeuge des IS zerstört.

Betont wurde, dass die russischen und syrischen Kampfjets keine Angriffe auf Stellungen syrischer Oppositionsgruppen geflogen haben, die ja das Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet haben.

Die syrische Armee hat mit Unterstützung russischer Luftangriffe in den letzten Tagen viele Siege gegen den IS in Palmyra erringen und mehrere Stadtteile zurückerobern können.

Palmyra wurde 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben. Im Mai 2015 eroberten Kämpfer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ Palmyra und zerstörten dort viele historische Schätze.

Tags

Kommentar