Jan 08, 2019 08:10 Europe/Berlin
  • 2 Deutsche in Ägypten vermisst

Berlin (ParsToday) - Das Auswärtige Amt in Berlin hat bestätigt, dass zwei deutsche Staatsangehörige in Ägypten vermisst werden.

Der Sprecher des deutschen Auswärtigen Amtes Christopher Burger sagte am Montagabend: "Es geht dort um zwei verschiedene Fälle von deutschen Staatsangehörigen, die vermisst werden. Wir sind mit denen seit einigen Tagen befasst und wir nehmen beide Fälle sehr ernst."

Die ägyptischen Behörden haben sich bislang nicht zum Schicksal der Verschwundenen geäußert.

Im ersten Fall handelt es sich um einen 18-Jährigen aus Gießen. Er war am 17. Dezember 2018 über Luxor eingereist, um von dort nach Kairo weiterzufliegen. Vor dem Weiterflug sei der Kontakt abgebrochen, wie sein Vater der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Seitdem gebe es keine Spur seines Sohnes.

Im zweiten Fall geht es um einen 23 Jahre alten Deutschen, der am 27. Dezember 2018 über den Flughafen Kairo nach Ägypten einreisen wollte. Die Behörden hielten den jungen Mann am Flughafen fest. Seitdem ist er verschwunden.

Beide Männer besitzen sowohl die deutsche als auch die ägyptische Staatsbürgerschaft und sie waren nach Ägypten gereist, um Angehörige zu besuchen.  

Die ägyptische Regierung hat Menschenrechts-organisationen zufolge in den vergangenen Jahren Zehntausende Menschen aus politischen Gründen eingesperrt. Bei einigen der aufsehenerregenden Fälle handelte es sich um Doppelstaatler. 

Ägypten ist seit der Revolution im Jahr 2011, welche zum Sturz von Ex-Diktator Husni Mubarak führte, Schauplatz politischer Unruhen.

Tags

Kommentar