Mrz 10, 2019 13:55 Europe/Berlin
  • Zarif: US-Einmischung in die Beziehungen zwischen Iran und Irak unwirksam

Bagdad (IRNA/ParsToday) - Wie der iranische Außenminister mitgeteilt hat, wird die Beziehung zwischen Iran und Irak trotz Einmischungen der USA, niemals in die Brüche gehen.

Mohammad Dschawad Zarif beschrieb am Samstag in einem Interview mit dem irakischen Sender "Al-Forat" in Bagdad die Beziehungen zwischen Teheran und Bagdad als "freundschaftlich" und "historisch".

"Teheran bezeichnet den Irak als eine wichtige Säule der Sicherheit in Westasien und ist der Meinung, dass es ohne Maßnahmen des Irak gegen den Terrorismus keine Sicherheit in der Region geben wird", erklärte Zarif. 

Er kündigte zudem die künftige Reise des iranischen Präsidenten Hassan Rohani in den Irak an und sah sie als eine passende Gelegenheit für ernsthafte künftige Vereinbarungen zwischen den beiden Ländern an.

Irans Außenminister wies auf die Bemühungen einiger Länder um die Zerstörung der Beziehungen zwischen Teheran und Bagdad hin und sagte: "Iran und der Irak sind zwei Nachbarländer mit vielen geographischen, kulturellen und sozialen Gemeinsamkeiten. Kein Land hat das Recht, sich in die Außenbeziehungen der beiden Länder einzumischen."

Der iranische Präsident wird am Montag in den Irak einreisen.

Kommentar