Apr 29, 2019 18:45 Europe/Berlin
  • Irak: Geschäftsträger von US-Botschaft ins irakische Außenministerium einbestellt

Bagdad (ParsToday/IRNA) - Aus Protest gegen eine anti-iranische Maßnahme der US-Botschaft in Bagdad hat das irakische Außenministerium den Geschäftsträger dieser Botschaft einberufen.

Wegen der Verbreitung haltloser Behauptungen gegen Iran auf der Facebook-Seite der amerikanischen Botschaft in Bagdad, sowie der Verletzung der diplomatischen Gepflogenheiten, wurde der Geschäftsträger der US-Botschaft Joey Hood einbestellt und ihm vom irakischen Vizeaußenminister Nazar al-Khairullah eine Protestnote ausgehändigt, hieß es am Montag in einer Erklärung des irakischen Außenministeriums. Die US-Botschaft habe gegen die Richtlinien der irakischen Außenpolitik verstoßen.

Das irakische Außenministerium forderte die US-Botschaft in Bagdad auf, die Außenbeziehungen Iraks zu respektieren und betonte nachdrücklich den offensiv anti-iranischen Beitrag zu löschen und die Veröffentlichung ähnlicher Beiträge nicht zu wiederholen.

Vergangenen Donnerstag postete die US-Botschaft haltlose Vorwürfe gegen Iran auf ihrer Facebook-Seite.

Tags

Kommentar