May 26, 2019 11:50 Europe/Berlin
  • Irakischer Präsident: Ausbau der Beziehungen zu Iran sorgt für Stabilität in der Region

Bagdad (IRNA) - Barham Salih bezeichnet Beziehung zu Iran und Nachbarländern als stabilitätsfördernd für die Region.

Der irakische Präsident Barham Salih hat den Ausbau der Beziehungen zu Iran und zu islamischen Ländern als Faktor zur Herstellung der Stabilität in der Region sowie zur Entstehung ausgewogener Verhältnisse zu allen Ländern insbesondere den Nachbarländern im Rahmen ihrer gemeinsamen Interessen bezeichnet.

Der irakische Präsident sprach gestern bei einem Treffen mit dem iranischen Außenminister Mohammad Dschawad Zarif über die jüngsten Entwicklungen in der Region sowie den bilateralen Beziehungen.

Die Verhinderung eines Konfliktsausbruchs und der Verschärfung der Spannung in der Region, Aufnahme der konstruktiven Gespräche zur Verstärkung der Friedenssäulen sowie die Bewahrung der Region von den Folgen der Sanktionen waren Schwerpunkte des Treffens. Salih und Zarif sprachen sich zudem für eine politische Lösung der aktuellen Krisen aus.

Irans Außenminister traf außerdem mit dem irakischen Ministerpräsidenten Adel Abdul-Mahdi sowie Parlamentspräsidenten Mohammad al-Halbusi zusammen.

Zarif ist am Samstagnachmittag an der Spitze einer hochrangigen politischen Delegation zu einem zweitägigen Besuch in Bagdad eingetroffen. 

Kommentar