Aug 18, 2019 11:00 Europe/Berlin
  • Jemenitische Drohnen greifen Saudi-Ölfeld an

Shaybah (ParsToday/PressTV) - Jemenitische Streitkräfte haben Angriffe auf ein mit dem saudischen Ölkonzern Saudi Aramco verbundenes Ölfeld ,als Vergeltung für Riads Krieg gegen ihr Land ausgeübt.

Laut einem Bericht von al-Masirah TV hätten 10 jemenitische Drohnen die größte strategische Ölreserve in Saudi-Arabien in der Nähe der Grenze zu den Vereinigten Arabischen Emiraten angegriffen.

Zu den angegriffen Einrichtungen gehörten eine Raffinerie und ein Öllager, berichtete Brigadegeneral Yahya Sare'e. 

Shaybah wird von der staatlichen Ölgesellschaft Saudi Aramco betrieben und liegt im Osten des Königreichs nahe der Grenze zu den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Sare'e sagte, die Operation sei als Teil einer "legitimen Abschreckung gegen die Aggressionsverbrechen und die Belagerung" der jemenitischen Nation gestartet worden.

Er appellierte erneut an Unternehmen und Zivilisten, sich von allen wichtigen Orten in Saudi-Arabien fernzuhalten, und fügte hinzu, dass Jemens Angriffsziele innerhalb des Königreichs "täglich wachsen " und die künftigen Angriffe für den Feind schmerzhafter würden.

"Die Aggressoren haben keine andere Wahl, als den Krieg zu beenden und die Belagerung des jemenitischen Volkes aufzuheben", sagte Sare'e.

Jemenitische Kämpfer nehmen regelmäßig Stellungen in Saudi-Arabien ins Visier, um Vergeltung für den Saudi-Krieg zu verüben, der im März 2015 begann, um das ehemalige Regime des Landes, das Verbündeter Riads ist, wieder in Kraft zu bringen und die beliebte Houthi Ansarullah-Bewegung zu zerschlagen.

Die vom Westen unterstützte militärische Aggression in Verbindung mit einer Seeblockade hat bislang das Leben zehntausender Jemeniten gekostet, die Infrastruktur des Landes vernichtet und zu einer massiven humanitären Krise geführt.

Tags

Kommentar