Sep 15, 2019 18:11 Europe/Berlin
  • Irak: Kein Drohnen-Angriff von unserem Territorium auf saudische Öl-Anlagen

Bagdad (ParsToday) - Die irakische Regierung hat die Behauptungen zurückgewiesen, wonach die jüngsten Drohnen-Angriffe auf zwei saudische Öl-Anlagen von dem irakischen Territorium getätigt worden seien.

Dazu teilte das Büro des irakischen Ministerpräsidenten, Adel Abdulmahdi, heute in einer Erklärung mit, Bagdad werde nicht zulassen, dass vom irakischen Boden Nachbarländer angegriffen würden.

In dieser Erklärung  hieß es dazu weiter, das Land sei laut seiner Verfassung verpflichtet, Angriffe vom irakischen Boden aus auf Nachbarländer zu verhindern. Sollte eine Seite versuchen, gegen die Verfassung des Landes zu verstoßen, so werde Bagdad dagegen hart vorgehen.

Eine Eskalation der Spannungen und militärischen Auseinandersetzungen werde die humanitäre und politische Lage, sowie die Sicherheit in der Region und der Welt noch mehr verkomplizieren, hieß es der Erklärung der irakischen Regierung weiter. Darin wurde  zudem die Bildung einer Untersuchungskommission angekündigt, mit der Aufgabe, den Gerüchten nachzugehen, dass die jüngsten Drohnen-Angriffe auf die saudische Öl-Anlage Aramco vom irakischen Boden erfolgt seien.

Das "Wall Street Journal" veröffentlichte am Samstagabend einen Bericht, wonach ungenannten Quellen zufolge die USA und Saudi-Arabien die Möglichkeit untersuchten, ob Irak oder Iran in den Angriff involviert seien.

In den Anlagen des Staatskonzerns Aramco in Abkaik und Churais im Osten Saudi-Arabiens waren nach den Angriffen am frühen Samstagmorgen Feuer ausgebrochen.

Tags

Kommentar