Sep 16, 2019 10:25 Europe/Berlin
  • Präsident Rohani zu Syrien-Gesprächen in Ankara

Ankara (ParsToday) - Der iranische Präsident Hassan Rohani ist am Sonntagabend an der Spitze einer hochrangigen politisch-wirtschaftlichen Delegation in Ankara eingetroffen.

Rohani ist auf Einladung seines türkischen Amtskollegen nach Ankara gereist, um am Dreiergipfel mit Russland und der Türkei über Syrien am heutigen Montag teilzunehmen.

Am Rande der Syrien-Gespräche stehen auch getrennte Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan über bilaterale Beziehungen auf dem Besuchsprogramm von Präsident Rohani.

Kurz vor seinem Abflug Richtung Ankara warf Rohani den USA die Einmischung in die Region durch ihre illegale Präsenz vor und sagte: "Was heute in der Region geschieht und bei vielen Ländern Besorgnis hervorgerufen hat, ist eine Folge der amerikanischen Intrigen in der Region."

Unter dem Hinweis auf die Aggression Saudi-Arabiens und der Vereinigten Arabischen Emirae gegen den Jemen ergänzte Rohani: "Die Unterstützung der Aggressoren hat zum Tod einer großen Anzahl unschuldiger jemenitischer Bürger geführt."

Über den Dreiergipfel über Syrien in der Türkei sagte der iranische Präsident, dass die Terrorismusbekämpfung, die Nichteinmischung der Staaten, die die Terrorgruppen in Syrien unterstützt haben, in die Entscheidungen über die Zukunft und den Wiederaufbau Syriens, die Rückkehr der Flüchtlinge, die Verfassungsreform und die Wahlen 2021 zu den Debattethemen gehören. 

Im Rahmen der Konsultationen Russlands, der Türkei und Irans, die  die Gruppe der Astana-Garanten bilden, wollen heute (Montag) die Präsidenten dieser drei Länder in Ankara die 5. Runde ihrer Gespräche zur Lösung der Syrien-Krise beginnen.

Die von Iran initiierten Gespräche zur Herstellung von Frieden in Syrien werden seit Anfang 2017 in Zusammenarbeit mit Russland und der Türkei geführt. 

Die Befreiung der von Terroristen besetzten Gebieten in Syrien und die aufeinander folgenden Niederlagen der Terroisten ist ein wichtiges Ergebnis dieser Gespräche.

Tags

Kommentar