Sep 16, 2019 18:36 Europe/Berlin
  • China ruft zur Deeskalation der Spannungen im Nahen Osten auf

Peking (ParsToday/IRNA) - Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums hat als Reaktion auf die Drohnenangriffe auf zwei Ölanlagen in Saudi-Arabien alle Konfliktparteien zur Zurückhaltung aufgerufen.

Hua Chunying forderte am Montag auf einer Pressekonferenz in der chinesischen Hauptstadt Peking den Abbau der Spannungen in Westasien. Auf eine Frage der Journalisten bezüglich der Beschuldigung Irans seitens den USA antwortete sie: "Peking ist der Auffassung, dass man nicht voreilig Beschuldigungen aussprechen sollte."

In der Nacht auf Samstag berichteten saudi-arabische Medien von starken Bränden in zwei Raffinerie-Komplexen des saudischen Ölkonzernes Saudi Aramco in den Städten Bakiak und Churais.

Stunden später übernahm die jemenitische Armee die Verantwortung für den Angriff. Armee-Sprecher Yahya Saree erklärte in einer Fernsehansprache: "Die Ziele und der Umfang der nächsten jemenitischen Operationen werden Tag für Tag ausgedehnter und schmerzhafter sein, falls Saudi-Arabien weiterhin seine Aggressionen und Blockaden des Landes fortsetzt; und dass, solange bis Riad keine andere Wahl hat, als seine Aggressionen einzustellen."

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums betonte mit Hinblick auf die Vorwürfe gegen Iran: "Der Jemen ist seit fünf Jahren in einen blutigen Krieg verwickelt, und die arabische Koalition unter saudischer Führung begeht mit Unterstützung westlicher Staaten, umfangreiche Gräueltaten gegen das jemenitische Volk."

Tags

Kommentar