Sep 23, 2019 17:42 Europe/Berlin
  • Russland: US-Anschuldigungen über Angriff auf Aramco sind haltlos

Moskau (ParsToday/TASS) - Der Chef des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR, Sergei Naryschkin, hat am Montag betont, dass die amerikanischen Beschuldigungen über die Beteiligung einiger Länder am Angriff auf die saudi-arabischen Ölanlagen haltlos und unbegründet seien.

Es seien klare und unvoreingenommene Beweise erforderlich, so Naryschkin.

US-Regierungsvertreter, darunter Außenminister Mike Pompeo, machen Iran, ohne jegliche Beweise und Dokumente vorzulegen, für den Anschlag auf die Ölanlagen des saudi-arabischen Ölkonzerns Aramco verantwortlich.

Russische Verantwortungsträger haben die Anschuldigungen gegen Iran als unbegründet zurückgewiesen und glauben, dass die USA versuchen, die Spannungen mit Iran zu eskalieren.

Auch Iran hat diese Vorwürfe bisher mehrfach als haltlos bezeichnet und diese dementiert.

Die Drohneneinheit der jemenitischen Armee und der Volkskomitees haben am 14. September 2019 als Vergeltung für die Kriegsverbrechen der Saudis in ihrem Land 10 Drohnen auf die Ölanlagen des saudi-arabischen Ölkonzerns Aramco in Abkaik und Churais abgeschossen. Infolge dieser Angriffe wurde die saudi-arabische Rohölförderung vorübergehend um nahezu 50 Prozent reduziert.

Tags

Kommentar