Sep 29, 2019 18:04 Europe/Berlin
  • Israelische Siedler greifen Al Aqsa-Moschee an

Ramallah (ParsToday) - Mehr als 200 israelische Siedler haben heute die Al Aqsa-Moschee angegriffen.

Die Siedler, darunter auch einige Knesset-Abgeordnete, folgten einem entsprechenden Aufruf israelischer Rabbiner. Die Rabbiner propagierten seit Tagen gegen die islamischen Heiligtümer.

Am vergangenen Mittwoch hätten die "zionistischen“ Siedler - begleitet vom ehemaligen Chef des israelischen Inlandsgeheimdienstes, Avi Dikhtar, und unterstützt von israelischen Sicherheitskräften - die bekannte islamische Moschee an.

Sie gilt als drittwichtigste Moschee des Islams nach der al-Haram-Moschee und der Prophetenmoschee mit dem Grab des Propheten Mohammed (F) in Medina. 

 

Tags