Oct 06, 2019 18:03 Europe/Berlin
  • Syrische Armee: Terrorangriffe in Idlib abgewehrt

Damaskus (ParsToday) - Die syrische Regierungsarmee hat nach eigenen Angaben Terrorangriffe in den sogenannten Deeskalationszonen abgewehrt.

Wie der arabisch-sprachige Nachrichtensender "Al Alam" heute berichtete, hätten die Terroristen den Waffenstillstand in den Deeskalationszonen in Idlib missachtet und die syrische Armee habe daraufhin die Terroristenstellungen unter schweren Artilleriebeschuss genommen.

Seit dem 31. August gilt in den Deeskalationszonen in Idlib Waffenruhe und seitdem herrscht dort auch eine relativ entspannte Lage.

Unterdessen wird auch berichtet, dass die Terrorgruppen unter Leitung der Terrormiliz "Al-Nusra-Front"  die Evakuierung von Zivilisten über den Grenzübergang "Abu Al-Zahur" aus Reif im Südosten von Idlib verhindern.

Laut dem Bericht nutzen die Terroristen die Zivilisten als Menschlicher Schutzschild.

Wie weiter aus Syrien berichtet wird, hätten syrische und russische Kampfflugzeuge in der vergangenen Nacht Zentralkommando der Terrorgruppe "Ajnad al-Kukas" und "Tahrir al-Scham" im Osten von Idlib angegriffen, wobei mindestens 30 Terroristen getötet und verletzt worden seien. Außerdem seien ihre Quartiere zerstört worden.

Die Provinzen Hama im Westen und Idlib im Osten von Syrien sind die letzten Hochburgen der Terroristen.

 

 

Tags

Kommentar