Oct 12, 2019 17:47 Europe/Berlin
  • Jemen: Ansarallah-Bewegung kritisiert amerikanische Truppenaufstockung in Saudi-Arabien

Sanaa(ParsToday) - Angesichts der durch Washington angekündigten Truppenaufstockung in Saudi-Arabien hat die Ansarallah-Bewegung bekräftigt, dass das, was die USA mit 14000 Soldaten nicht erreicht hätten, könnten sie auch mit mehr Soldaten nicht erreichen.

"Mohammed Ali Al Houthi", ein Mitglied des Zentralrats der Ansarallah-Bewegung, schrieb am Freitagabend auf seinem Twitter, statt Soldaten in den Nahen Osten zu entsenden, und dort noch mehr  Mord zu begehen und noch mehr  Blutvergießen zu verursachen, solle die US-Regierung zur friedlichen Koexistenz der Völker und zur Ausweitung von Demokratie beitragen.

Die US-Amerikaner behaupteten immer wieder, Menschlichkeit verbreiten zu wollen, sie hülfen aber ihren Verbündeten, um die schlimmste humanitäre Krise im Jemen zu verursachen, unterstrich Al Houthi.

Die US-Regierung solle lieber ihre feindselige Politik überdenken, und die US-Bürger sollten wissen, dass ihre Regierungen aus den Kriegen in Vietnam, Iran und Jemen keinen Nutzen gezogen hätten, sagte dieses Mitglied des Zentralrats der Ansarallah-Bewegung.

Er bekräftigte, dass sich die jemenitische Nation durch mehr Soldaten, mehr Waffen und die US-Führung nicht einschüchtern lasse.

Das US-Verteidigungsministerium teilte  in einer am vergangenen Donnerstag verbreiteten Erklärung mit, die USA würden ihre Truppenpräsenz in Saudi-Arabien um weitere 3000 Mann erhöhen sowie weitere Luftabwehrsysteme nach Saudi-Arabien schicken.

 

 

Tags

Kommentar