Oct 12, 2019 18:41 Europe/Berlin
  • 200.000 Syrer wegen türkischer Invasion   auf Flucht

Damaskus(ParsToday) - Der türkische Einmarsch in Nordsyrien hat zu großen Fluchtbewegungen geführt.

Bis zu 200.000 Menschen seien durch die Invasion der türkischen Armee in die Flucht getrieben worden.

Wie der Nachrichtensender heute unter Berufung auf die kurdischen Quellen berichtete, habe die Türkei ihre Luft-, und Artillerieangriffe auf die syrischen Gebiete verstärkt.

Wie der Sender "Al Hadath" berichtete, seien zwei Krankenhäuser "Tal Abidh und Ras Al Ain" in Nordsyrien wegen türkischen Angriffen geschlossen worden.

Der syrische Fernsehsender Al Akhbariya berichtete auch, dass es in den Städten "Al-Hasakah" und "Qamschli " Protestaktionen gegen die türkische Invasion  gegeben habe.

Der Sender berichtete auch, dass 50 US-Soldaten von Al Malikiya in Syrien nach Irak verlegt worden seien. Auch 50 ausländische in Nordsyrien inhaftierte IS-Anhänger sollen ebenfalls nach Irak gebracht worden seien.

Die Türkei hat am vergangenen Mittwoch eine Militäroffensive in Nordsyrien gestartet.

Der Türkei zufolge richtet sich die Militäroperation gegen die kurdische YPG-Miliz. Ankara hält sie für einen syrischen Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK und damit für eine Terrororganisation.

 

 

Tags

Kommentar