Oct 14, 2019 09:21 Europe/Berlin
  • Syrische Truppen in Manbidsch eingetroffen

Damaskus (ParsToday) - Als Reaktion auf den türkischen Einmarsch in Nordsyrien hat die syrische Armee am Sonntagabend Truppen in die Stadt Manbidsch in der Provinz Aleppo geschickt.

Die syrische Armee werde im Norden der "türkischen Aggression auf syrischem Boden entgegentreten", berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana.

Die syrischen Kurden haben gestern Abend mit der Regierung in Damaskus eine Vereinbarung zur Stationierung der Truppen an der Grenze zur Türkeit getroffen. Als Teil der Vereinbarung würden syrische Regierungstruppen ab Montag früh zur türkischen Grenze verlegt, berichteten Medien unter Berufung auf kurdische Quellen. Demnach werden die syrischen Regierungstruppen die Städte Afrin, Kobane, Ain Issa, al-Tabaqa und al-Mansura kontrollieren. 

Die kurdische Autonomieverwaltung in der Region teilte in einer Erklärung mit: "Um die türkische Aggression zu verhindern und sich ihr entgegenzustellen, wurde mit der syrischen Regierung, die die Aufgabe hat, die Landesgrenzen und die syrische Souveränität zu schützen, eine Vereinbarung erzielt."

Unter dem Vorwand, die türkisch-syrische Grenze von den Kurdenmilizen, die Ankara als Terroristen einstuft, zu säubern, hatte die türkische Armee auf Anordnung von Staatspräsident Erdogan am Mittwoch eine Militäroffensive gegen die Kurden in Nordsyrien begonnen.

 

Tags

Kommentar