Oct 14, 2019 17:44 Europe/Berlin
  • Rotes Kreuz besorgt über humanitäre Lage in Nordsyrien

Genf (ParsToday) - Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes hat seine Besorgnis über die Vertreibung von Zehntausenden in Nordsyrien wegen der türkischen Angriffe zum Ausdruck gebracht.

Eine Sprecherin des Internationalen Roten Kreuzes sagte am Sontag in einem Interview mit BBC, dass sich die humanitäre Lage in Nordsyrien verschlechtere.

"Jetzt sind in Nordsyrien Zehntausende Menschen auf der Flucht und sehr viele medizinische Einrichtungen sind wegen der türkischen Angriffe geschlossen und es gibt keine Möglichkeit Kranke zu behandeln", sagte die Sprecherin des Internationalen Roten Kreuzes.

Am Mittwoch dem 9. Oktober hat die türkische Armee ihre Angriffe auf syrischen Boden unter dem Vorwand der Säuberung des Grenzgebietes von kurdischen Milizen, die Ankara als Terroristen ansieht, begonnen.

Zuvor hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die geplante Operation bei einem Telefonat mit US-Präsident Trump bekannt gegeben, wonach dieser den Abzug von US-Militärs aus Nordsyrien anordnete.

Die türkische Militäroperation wurde international stark verurteilt.

 

Tags

Kommentar