Oct 21, 2019 15:33 Europe/Berlin
  • Mike Pompeo betont anti-iranischen Kurs der USA

Washington (ParsToday) - Der US-Außenminister hat erklärt, dass Washington seine Strategie des „maximalen Druckes“ auf die Islamische Republik Iran weiterhin fortsetzen werde.

Mike Pompeo behauptete am Sonntag in einem Interview mit ABC News als Reaktion auf die Kritik an der Entscheidung der US-Regierung, sich aus Nordsyrien zurückzuziehen, diese Entscheidung bedeute nicht, dass Washington seine Bemühungen zur Bekämpfung Irans einstellen werde.

US-Verteidigungsminister Mark Esper hatte am Samstag erklärt, dass etwa 1.000 US-Soldaten, die aus Nordsyrien abgezogen wurden, in den Westen Iraks verlegt würden. Der Rückzug der USA aus Nordsyrien schreite weiterhin zügig voran und werde mehrere Wochen dauern, so Esper. Bisher wurden US-Truppen aus den Städten Ain al-Arab, Ain Issa, Raqqa, Manbij und Ras al-Ayn in Nordsyrien abgezogen.

Am 9. Oktober 2019 griff die türkische Armee Nordsyrien auf Befehl von Präsident Recep Tayyip Erdogan an der syrisch-türkischen Grenze an, um dieses Gebiet von kurdischen Milizen, die Ankara als Terroristen bezeichnet, zu säubern.

Syrische Verantwortungsträger haben betont, dass die Syrer ihre territoriale Integrität und nationale Souveränität verteidigen werden.

 

Tags

Kommentar