Nov 01, 2019 17:46 Europe/Berlin
  • Jemen: Armee schießt 11 Mio. Dollar US-Drohne ab

Sanaa (IRNA) - Die Luftabwehr der jemenitischen Armee hat eine US-Spionagedrohne, die dabei war Aufnahmen im Grenzgebiet zu Saudi-Arabien zu machen, abgeschossen.

Der jemenitische Armeesprecher Yahya al-Saree gab dies am Freitagmorgen bekannt.

Wie Al-Masirah berichtete, werden diese US-Drohnen im Werte von je 11,5 Millionen US-Dollar verwendet, um militärische Positionen vor einem Bombardement zu identifizieren. Während des Irak-Krieges nutzte das US-Militär diese Drohnenart für mehr als 6.000 Aufklärungsflüge.

Schon am Donnerstag hatte die jemenitische Luftabwehr ein Spionageflugzeug der arabischen Koalition unter saudi-arabischer Führung im Westen des Landes abgeschossen. Das Flugzeug war nach Angaben des Nachrichtensenders Al-Masirah von einer "geeigneten Waffe" der jemenitischen Luftabwehr und der Volkskomitees im Bezirk Ras Isa in der Provinz al-Hudaida ins Visier genommen worden.

Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate haben seit 2015 in einer Koalition mit mehreren arabischen Ländern und Unterstützung der USA, großangelegte Angriffe auf den Jemen begonnen, um den zurückgetretenen und geflüchteten Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi wieder an die Macht zu bringen und ihre extremistischen politischen Ziele umzusetzen.

Kommentar