Nov 14, 2019 16:41 Europe/Berlin
  • Präsident Assad wirft USA vor, syrisches Öl weiter zu stehlen

Damaskus(ParsToday) - Syriens Staatschef hat den USA vorgeworfen, das Öl des Landes weiter zu stehlen.

Im Gespräch  mit dem russischen Nachrichtensender "Rusia 24", das heute ausgestrahlt wurde, sagte Baschar al-Assad, die USA seien ein System, das die  Unternehmen auf der Basis ihrer Interessen führt.

In diesem Gespräch verglich  Assad die USA mit dem Nazi-Regime, das Russland aus Ölinteressen überfallen habe. Die USA tun heute genau das, was die Nazis während des Zweiten Weltkriegs getan hätten, unterstrich der syrische Staatschef.

Das russische Verteidigungsministerium hat den US-Truppen laut der Nachrichtenagentur dpa den Diebstahl großer Ölmengen aus Syrien vorgeworfen. Das Öl werde gefördert, abgefüllt und außer Landes gebracht, sagte Generalmajor Igor Konaschenko am 26. Oktober.

 Die USA behaupeten damals, zusätzliche Soldaten einsetzen wollen, um die Ölfelder im Osten Syriens zu schützen. Dies, obwohl sie ihre Truppen offiziell abgezogen haben.

Über den plötzlichen Tod des Gründers der syrischen Weißhelme, James Le Mesurier, in Istanbul  sagte Präsident Assad: Er sei wie der Anführer der Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS/Daesh), Abu Bakr al-Bagdadi, auf mysteriöse Weise getötet worden, denn er habe wichtige geheime Informationen verfügt, außerdem sei die Rolle der Weißhelme zu Ende gegangen. 

 

 

Tags

Kommentar