Nov 17, 2019 10:11 Europe/Berlin
  • Israel beschlagnahmt palästinensische Gebiete

Al-Khalil (ParsToday) - Das zionistische Besatzerregime hat mehr als 200 Hektar von den palästinensischen Gebieten beschlagnahmt.

Wie die Nachrichtenagentur IRIB am Sonntag berichtete, sperrten die zionistischen Soldaten die palästinensischen Gebiete ab und hinderten die Hauptbesitzer daran, in die palästinensischen Gebiete einzudringen.

Zionistische Soldaten feuerten zudem mit Tränengas und scharfer Munition, um zu verhindern, dass die Palästinenser auf ihr Ackerland zurückkehren können.

Die Soldaten des israelischen Regimes haben außerdem bei Angriffen auf palästinensische Demonstranten im Süden des besetzten Westjordanlandes einen palästinensischen Journalisten durch einen Schuss ins Auge geblendet.

Der Siedlungsbau gehört zu den Verbrechen des zionistischen Regimes gegen die Palästinenser.

Bereits am 23. Dezember 2016 hatte der UN-Sicherheitsrat das israelische Regime in einer Resolution aufgefordert, den Siedlungsbau auf palästinensischem Boden einzustellen. Die Resolution wurde von 14 Rats-Mitgliedern, darunter China, Frankreich, Russland und Großbritannien angenommen, nur die USA stellten sich dagegen. In dem Papier wurde die Errichtung israelischer Siedlungen auf palästinensischem Territorium als illegal bezeichnet. 

Mit der Unterstützung der USA übt das zionistische Regime weiterhin sein Verbrechen gegen die Palästinenser aus.

Tags

Kommentar