Nov 21, 2019 16:44 Europe/Berlin
  • Frankreich unterstützt zionistische Aggression in Syrien

Paris (ParsToday/Farsnews) - Die Sprecherin des französischen Außenministeriums hat am Mittwoch die Aggression des zionistischen Regimes gegen Syrien verteidigt.

Mit Bezug auf den jüngsten israelischen Angriff auf Damaskus, der syrischen Hauptstadt, und den Behauptungen des zionistischen Regimes darüber, "die Positionen der iranischen und syrischen Truppen angegriffen" zu haben, verteidigte Agnes von der Mühll bei einer Pressekonferenz dieses Verbrechen der Zionisten und richtete ihre Kritik gegen Iran. Sie hob hervor, dass Paris sich für die Sicherheit des zionistischen Regimes einsetzt.

Zionistische Kampfjets feuerten am Mittwochmorgen Raketen aus den besetzten Golanhöhen und dem libanesischen Luftraum in den Süden der syrischen Hauptstadt Damaskus. Die meisten dieser Raketen wurden von der syrischen Luftverteidigung abgefangen und zerstört, bevor sie auf ihr Ziel eintreffen konnten. Bei diesem Raketenangriff wurde ein Haus in der Stadt „Saʿsa“ im Südwesten von Damaskus zum Ziel genommen, wobei zwei syrische Zivilisten getötet und mehrere weitere verletzt wurden.

Israel ist zutiefst besorgt über die Niederlage der Terroristen in Syrien, und nimmt immer wieder verschiedene Gebiete in Syrien zum Ziel, um die Terroristen zu unterstützen.

Die Krise in Syrien begann 2011 mit einer massiven Offensive terroristischer Gruppen, die von Saudi-Arabien, den Vereinigten Staaten, Frankreich und ihren Verbündeten unterstützt wurden, um die Gleichungen der Region zugunsten des zionistischen Regimes zu ändern. Das syrische Militär konnte kürzlich die Akte der IS-Terroristengruppe im Land mit Hilfe der von Militärberatern der Islamischen Republik Iran und Unterstützung aus Russland schließen. Auch die weiteren terroristischen Gruppen sind einer Niederlage im Land sehr nahe.

Tags

Kommentar