Nov 30, 2019 09:21 Europe/Berlin
  • Emile Lahoud: Religiöse Differenzen im Libanon entspringen israelischer Verschwörung

Beirut (ParsToday/IRIB) - Der ehemalige libanesische Präsident warnte vor einer Eskalation der religiösen und sektiererischen Spaltungen im Land und erklärte, solche Differenzen in der Region, unter anderem auch im Libanon, würden nur dem zionistischen Regime in die Hände spielen.

Emile Lahoud sagte am Freitagabend, das zionistische Regime habe mit Verschwörungen und Verschärfung der religiösen Differenzen, die friedlichen Proteste der Libanesen manipuliert.

Lahoud bemerkte, dass die Mehrheit der politischen Schichten im Libanon seit 1982 in Korruption verwickelt ist, es gibt jedoch auch viele ehrenhafte und anständige Menschen im Libanon, wie zum Beispiel den Hisbollah-Generalsekretär Seyyed Hassan Nasrollah. Er bezeichnete den Widerstand als einzige Abschreckung gegen die Aggressionen des zionistischen Regimes.

Bei einem Interview mit dem russischen Sender RT antwortete Emil Lahoud auf die Frage bezüglich israelischen und US-amerikanischen Bemühungen, die Hisbollah zu entwaffnen wie folgt: "Wenn die Hisbollah nicht gewesen wäre, würde die Lage im Libanon weitaus schlechter aussehen als die im Irak und anderen Ländern.“ Er erklärte, dass das zionistische Regime mit der Entwaffnung der Widerstandsbewegung die Verteidigungsfähigkeit des Libanon untergraben wolle.

Tags

Kommentar