Dez 15, 2019 09:00 Europe/Berlin
  • USA ziehen 4000 Soldaten aus Afghanistan ab

Washington (ParsToday) - Die US-Regierung will laut einem US-Sender in den nächsten Tagen den Abzug von 4000 Soldaten aus Afghanistan ankündigen.

Wie der US-Sender "NBC News"  heute Morgen unter Berufung auf drei Vertreter der früheren und aktuellen Regierung in Washington berichtete, sollen etwa 8000 bis 9000 Soldaten am Hindukusch stationiert bleiben.

Die Quellen gaben allerdings nicht an, wann der Abzug beginnt. Es wird aber vermutet, dass Washington damit den schrittweisen Abzug seiner Truppen aus Afghanistan einleitet.

Zwei US-Verantwortliche erklärten, ein Teil der Truppen werde ersetzt, und für einen anderen Teil werde es keinen Ersatz geben.

Ein Sprecher der US-Truppen in Afghanistan teilte in einer veröffentlichten Erklärung mit, es liege kein Befehl zur Reduzierung der Truppen vor.

US-Präsident, Donald Trump, hatte im September die weiteren Friedensverhandlungen  kurz vor einem erwarteten Abkommen zwischen den USA und den Taliban völlig überraschend abgesagt.

Wegen eines tödlichen Anschlags in der afghanischen Hauptstadt Kabul, bei dem auch ein US-Soldat ums Leben kam, habe er die Treffen aber abgesagt, ebenso wie die Friedensgespräche mit den Taliban. Damals hieß es, man habe kurz vor einer Einigung auf ein Abkommen gestanden, das den Weg für einen Abzug der US-Truppen und für Frieden in Afghanistan bereiten sollte.

Die Vertreter der Taliban und  die US-Diplomaten trafen sich jüngst in Katar

 

Kürzlich haben die USA ihre Friedensgespräche mit den Taliban offiziell wiederaufgenommen. Der US-Sondergesandte für Afghanistan, Zalmay Khalilzad, kam mit Vertretern der Taliban  in Katar zusammen. Sie wurden am vergangenen Donnerstag aber wieder ausgesetzt, weil die Taliban die Verantwortung für  eine Bombenexplosion am Tag davor nahe der Luftwaffenbasis Bagram übernahm.

Der US-Verteidigungsminister, Mark Esper, teilte letzte Woche mit, selbst wenn mit den Taliban keine Einigung erzielt werde, würden die USA die Zahl ihrer Truppen am Hindukusch reduzieren.

Trump hatte mehrfach vom Abzug der US-Truppen aus Afghanistan gesprochen, zuletzt während seines Überraschungsbesuchs in Afghanistan Ende  November.

Kommentar