Dez 17, 2019 10:15 Europe/Berlin
  • Jemen-Krieg kostet Saudi-Arabien jährlich 60 Milliarden Dollar

Sanaa (IRNA/ParsToday) - Mohammed Ali al-Houthi, der Präsident des Obersten Revolutionsrates im Jemen, hat am Montagabend mitgeteilt, dass die Kriegskosten für Saudi-Arabien gegen den Jemen bei monatlich rund 5 Milliarden Dollar liegen (jährlich 60 Milliarden Dollar).

Mohammed Ali al-Houthi fragte auf Twitter, ohne die von ihm genutzten Quellen zu zitieren: Wieviel hat es Saudi-Arabien fast fünf Jahre lang gekostet, den Jemen zu zerstören, ihn zu blockieren und das jemenitische Volk hungrig zu halten? Ein Land (Saudi-Arabien), das jährlich allein 2 Milliarden Dollar benötigt, um seine Mitarbeiter zu bezahlen?

Ohne Namen zu nennen bezüglich der Länder, die in der arabischen Koalition gegen den Jemen sind, sagte er, dass 16 Länder in der arabischen Koalition unter saudi-arabischer Führung im Krieg gegen den Jemen präsent seien und es sei unklar wie hoch die Kosten des Krieges im Jemen sein werden. Er fragte: Wer ist Gewinner oder Verlierer des Krieges?".

Im US-Online Magazin American Thinker wurde zuvor bekannt gegeben, dass Saudi-Arabien täglich für die Einstellung von Söldnern und militärische Ausrüstung 200 Millionen Dollar ausgebe.

Außerdem hieß es, dass Saudi-Arabien seit Mitte Juli 2015 bis September 2018 rund 39.700 militärische Operationen im Jemen geführt habe, wodurch 91.600 Menschen getötet worden seien.

Saudi-Arabien hat mit Unterstützung der USA, der VAE -Vereinigte Arabischen Emirate - sowie weiterer Länder im März 2015 seine Angriffe auf den Jemen begonnen sowie eine allseitige Blockade über das Land verhängt.

Tags