Jan 20, 2020 12:03 Europe/Berlin
  • NATO versorgt Terroristen in Syrien mit Waffen

Teheran (ParsToday/IRIB) - Das russische Verteidigungsministerium hat am Sonntag, einen Bericht über die Rolle des Nordatlantikpaktes (NATO) bei der Ausrüstung von Terroristen in Syrien veröffentlicht.

Das russische Verteidigungsministerium teilte mit, dass seit dem 16. Januar, 47 syrische Soldaten und 51 Zivilisten bei Terroranschlägen in verschiedenen Gebieten der nordsyrischen Provinz Idlib getötet wurden. Die Terroristen hätten NATO-Waffen zur Ermordung des syrischen Volkes verwendet, hieß es weiter.

Die syrische Armee hat bislang mehrere Lager mit Waffen- und Munition in verschiedenen Teilen Syriens entdeckt, die vom zionistischen Regime und von den westlichen Staaten, wie den USA, hergestellt wurden. Die Provinz Idlib ist die letzte Hochburg der Terroristen in Syrien.

Die Krise in Syrien begann 2011 mit einer massiven Invasion terroristischer Gruppen, die von Saudi-Arabien, den USA und ihren Verbündeten unterstützt wurden, um die Gleichungen der Region zugunsten des zionistischen Regimes zu ändern.

Syrien bat Russland und Iran um Hilfe bei der Bekämpfung der Terroristen. Das syrische Militär konnte kürzlich das Dossier der IS-Terrormiliz im Land mit Hilfe iranischer Berater und Unterstützung Russlands schließen.

Die verbliebenen terroristischen Gruppen stehen ebenfalls ihre Niederlage nahe.

Kommentar