Jan 25, 2020 09:58 Europe/Berlin
  • Syrische Armee erobert drei Dörfer in Provinz Idlib zurück

Idlib (ParsToday) - Die syrischen Streitkräfte haben entscheidende Fortschritte in Richtung einer Schlüsselstadt in der nordwestlichen Provinz Idlib gemacht, in der laut einem Monitor die größte Anzahl von Takfiri-Terroristen in diesem Land verblieben sind.

Das in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, dass die Streitkräfte am Freitag zwei Dörfer südlich von Maaret al-Numan besetzt haben, was ihnen den strategischen Vorteil verschafft, die Stadt unter die Kontrolle der Regierung zurückzubringen.

Außerdem führen die Regierungskräfte erbitterte Kämpfe gegen illegale Milizen in der Provinz Aleppo, berichteten die einheimischen Medien in der Nacht auf Samstag. Laut dem TV-Sender Al-Ihkbariya brachten die Regierungstruppen die Dörfer Deir Sharqi und Abu Jureif im Südosten der Provinz unter ihre Kontrolle. Dem Rundfunksender Sham FM zufolge eroberte die Regierungsarmee auch die Siedlung Kursian im östlichen Teil der Provinz zurück.

Die syrischen Streitkräfte seien jetzt nur noch vier Kilometer von Maaret al-Numan entfernt. Bei den Kämpfen, die den Vormarsch ermöglichten, seien 23 Menschen getötet worden.

In den letzten Jahren hat Damaskus die Hilfe seiner Verbündeten Iran und Russland in Anspruch genommen, um die von Ausländern unterstützte Terroristen einzudämmen, die seit ihrem Eindringen in das Land im Jahr 2011 Tausende von Menschenleben gekostet haben.

Präsident Bashar al-Assad hat sich verpflichtet, jeden Zentimeter des syrischen Bodens unter souveräne Kontrolle zurückzubringen.

 

Kommentar