Mrz 03, 2020 12:54 Europe/Berlin
  • Pentagon: Abzug der US-Kräfte aus Afghanistan beginnt bis in 10 Tagen

Washington (IRNA) - Der US-Verteidigungsminister erklärte, dass der Abzug der US-Truppen aus Afghanistan aufgrund des Abkommens mit den Taliban bis in 10 Tage beginnen werde.

Bei einer Pressekonferenz am Montagabend sagte Mark Esper in Washington, dass die USA ihre Truppen zunächst innerhalb von 135 Tagen von 13 000 auf zunächst 8600 reduzieren wollten, wonach der Abzugsprozess gestoppt werde, um die Lage zu überprüfen.

Er habe keine Informationen vom genauen Beginn des Abzugs, jedoch habe er den Kommandanten der US-Truppen in Afghanistan für den Abzug bevollmächtigt.

Die Taliban haben am Montag trotz der Unterzeichnung des Friedensabkommens mit den USA in einer Erklärung bekannt gegeben, dass das Ende der Gewalt beendet sei und die Operationen der Taliban gegen die afghanischen Kräfte wieder aufgenommen würden.

Dem in Doha unterzeichneten Friedensabkommen zwischen den Taliban und den USA zufolge sollen die US-Streitkräfte und die NATO-Kräfte innerhalb der nächsten 14 Monate Afghanistan verlassen.

Der US-Verteidigungsminister sagte auch dass die USA besorgt seien über den Schritt der Türkei, ihre Grenze zu Griechenland für syrische Flüchtlinge zu öffnen, die nach Europa wollten.

Bezüglich der letzten Auseinandersetzungen zwischen der türkischen und der syrischen Armee fügte er hinzu, dass die USA Ankara keine Luftunterstützung diesbezüglich geben werden.

Die Operationen der syrischen Armee und ihrer Verbündeten in der nordwestsyrischen Provinz Idlib, der letzten Bastion terroristischer Gruppen in Syrien, haben eine Gegenreaktion der Türkei und wiederholte Drohungen ausgelöst.

Die türkische Armee hat demzufolge in den letzten Wochen, im Sinne der Unterstützung der Terroristen, wiederholt die Stellungen und Infrastrukturen der syrischen Armee angegriffen.

 

 

 

 

Kommentar