May 23, 2020 11:57 Europe/Berlin
  • Israelische Siedler greifen Dorf in Ramalh an

Ramallah (ParsToday) - Eine Gruppe israelischer Siedler hat eine Anzahl von Landwirten im palästinensischen Dorf "Deir Nizam" im Nordwesten von Ramallah angegriffen und dabei zwei Menschen verletzt.

Laut einem Bericht vom arabisch-sprachigen TV-Sender Al-Alam von heute griffen israelische Siedler palästinensische Bauern im Dorf „Deir Nizam" an, verletzten ein Mitglied der Fatah-Bewegung sowie einen weiteren Menschen und beschädigten palästinensisches Ackerland.

Mit Unterstützung des Militärs des Regimes besetzten die Siedler dann ein Grundstück der Palästinenser im Dorf Habiba.

Zuvor hatte der Rat israelischer Siedler in einer Erklärung bekanntgegeben, er habe beschlossen, Tausende Meter palästinensischen Agrarlandes im südwestlichen Teil der Stadt Dschenin zu beschlagnahmen, um dort weitere Siedlungen zu bauen.

Der völkerrechtswidrige Bau von Siedlungen in den besetzten Palästinensergebieten ist eines der offensichtlichsten Verbrechen des israelischen Regimes gegen Palästinenser, was zur Zerstörung von Häusern und Zwangsauswanderung  von Palästinensern führt.

Der UN-Sicherheitsrat hat im Dezember 2016 die Resolution 2334 herausgegeben, in der der Bau von Siedlungen verurteilt wird. Mit Unterstützung der US-Regierung setzt das israelische Regime jedoch den Siedlungsbau in diesen Gebieten fort.

Tags

Kommentar