May 31, 2020 12:18 Europe/Berlin
  • Türkische Streitkräfte greifen syrische Armeepositionen in Aleppo an

Damaskus (ParsToday/PressTV) - Berichten zufolge haben türkische Streitkräfte mehrere Raketen auf die Positionen syrischer Regierungstruppen in der nordwestlichen Provinz Aleppo abgefeuert.

Das sogenannte syrische Observatorium für Menschenrechte sagte in einem Bericht am Samstag, dass die Streitkräfte die Hochburgen der syrischen Armee in der Stadt Urum al-Kubrah getroffen haben, die im Westen der Provinz liegt.

Der in Großbritannien ansässige Kriegsmonitor fügte hinzu, dass es bei dem Vorfall keine Opfer gab.

Unabhängig davon kam es zu heftigen Zusammenstößen zwischen von Ausländern gesponserten Terroristen einerseits und syrischen Regierungstruppen und ihren verbündeten Kämpfern aus populären Verteidigungsgruppen andererseits in der bergigen Region Jabal al-Zawiya in der nordwestlichen syrischen Provinz Idlib.

Das Observatorium fügte hinzu, dass eine unbekannte Anzahl von Menschen in den Reihen beider Seiten getötet oder verletzt wurde.

 

Von der Türkei unterstützte Militante beschießen das Dorf Tal Harmal in Hasaka

Ebenfalls am Samstag starteten von der Türkei unterstützte Terroristen mehrere Raketen im Dorf Tal Harmal, das sich im Nordwesten der nordöstlichen syrischen Provinz Hasaka befindet.

Es gab keine sofortigen Berichte über Verluste oder das Ausmaß der verursachten Schäden.

 

Türkische Streitkräfte bringen neuen Militärkonvoi nach Nordsyrien

Laut dem sogenannten syrischen Observatorium für Menschenrechte ist am Samstag ein türkischer Militärkonvoi mit rund 35 Militärfahrzeugen in Nordsyrien eingefahren.

Der Konvoi, der militärische Ausrüstung und Logistik enthielt, überquerte das syrische Territorium über den Grenzübergang Kafr Lusin und fuhr später in Richtung türkischer Stellungen.

Kommentar