Jun 05, 2020 14:01 Europe/Berlin
  • Syrische Demonstranten in Hasaka fordern Rückzug von US-unterstützten SDF-Militanten

Damaskus (ParsToday/PressTV) - Dutzende Menschen im Süden der nordöstlichen syrischen Provinz Hasaka haben aus Protest gegen die willkürlichen Praktiken der Militanten der sogenannten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) eine Kundgebung veranstaltet, und den Rückzug der von den USA unterstützten Takfiri-Milizen aus dem Gebiet gefordert.

Syriens offizielle Nachrichtenagentur SANA berichtete unter Berufung auf lokale Quellen, dass die Bewohner der Stadt al-Shaddadi, etwa 38 Kilometer (24 Meilen) von der Grenze zum Irak entfernt, am Donnerstag protestierten um ihre tiefe Abneigung gegen die willkürlichen Praktiken der Militanten zum Ausdruck zu bringen, wie dem Anstieg der Zahl ziviler Entführungen und gezielter Tötungen sowie ihrem monopolistischen Verhalten und der brutalen Anwendung von Gewalt.

SANA fügte hinzu, dass die syrischen Demonstranten die Hauptstraßen in der Stadt blockierten, eine Reihe von Reifen in Brand steckten und Parolen skandierten, um das Verhalten der SDF gegen die Einheimischen zu verurteilen und ihren Abzug zu fordern.

Laut dem Bericht der syrischen Nachrichtenagentur wurden ein Demonstrant getötet und drei weitere verletzt, nachdem die von den USA unterstützten Militanten das Feuer auf sie eröffneten.

Berichten zufolge verschlechtern sich die Sicherheitsbedingungen in den von den SDF kontrollierten Gebieten in Hasakah und der benachbarten Provinz Deir al-Zour, da die von den USA gesponserten Militanten weiterhin Zivilisten überfallen und festnehmen.

In den letzten Monaten fanden in der gesamten Provinz Deir al-Zour zahlreiche Überfälle und Entführungen statt, darunter in den Dörfern Abu Haman, Basirah, al-Shuhayl, Abu Hamam, Garanij, al-Izba, Tabqa und Mansoura.

Syrien wird seit März 2011 von ausländischen Milizen überfallen. Laut der syrischen Regierung helfen das israelische Regime und seine westlichen und regionalen Verbündeten den Takfiri-Terroristengruppen, die im Land Chaos anrichten.

Die Regierungstruppen haben es bereits geschafft, Errungenschaften der Terrorgruppen im ganzen Land zurückzugewinnen und den größten Teil der syrischen Gebiete wieder unter die Kontrolle der Regierung zu bringen.

Kommentar