Jul 04, 2020 11:07 Europe/Berlin
  • Jemenitische Drohnen greifen Militärziele  in Saudi-Arabien an

Sanaa (Press TV) - Die jemenitische Armee hat mitgeteilt, ihre Drohnen hätten einige Ziele im Südwesten Saudi-Arabiens getroffen, und Saudi-Arabien Vergeltung angedroht.

Der Sprecher der jemenitischen Armee Yahya Saree schrieb in einem Tweet, dass die jemenitische Luftwaffe am Freitagmittag "massive Operationen" in den südwestlichen Städten Khamis Mushait und Najran durchgeführt habe.

Er sagte,  das Militär habe bei der Operation Qassif die K2-Drohnen eingesetzt.

Der Sprecher der jemenitischen Armee fügte hinzu,  "der Kontrollraum des Flughafens Najran, der Waffenlager auf dem Luftwaffenstützpunkt King Khalid in Khamis Mushait und andere militärische Stellungen" seien bei dem Angriff ins Visier genommen worden.

Saree betonte außerdem am Donnerstag,  legitime Vergeltungsmaßnahmen würden so lange anhalten, wie das Regime von Riad und seine Verbündeten den Krieg und die Blockade gegen den Jemen fortsetzten.

"Wir werden weiterhin auf militärische und souveräne Institutionen abzielen, die die [militärische] Aggression gegen unser Volk anführen", sagte Saree am Donnerstagabend.

Jemenitische Kräfte greifen Ölanlage, Flughäfen und Militärposten in Saudi-Arabien ein

Saudi-Arabien und einige seiner regionalen Verbündeten starteten im März 2015 einen verheerenden Krieg gegen den Jemen.

Das in den USA ansässige Armed Conflict Location and Event Data Project (ACLED), eine gemeinnützige Organisation für Konfliktforschung, schätzt, dass der Krieg in den letzten fünf Jahren mehr als 100.000 Menschenleben gefordert hat.

Mehr als die Hälfte der Krankenhäuser und Kliniken im Jemen wurde während der Aggression   der saudisch-geführten Kriegskoalition zerstört oder geschlossen. Sie wird dabei   von Großbritannien, den USA und anderen westlichen Ländern militärisch unterstützt.

Tags

Kommentar