Jul 05, 2020 13:04 Europe/Berlin
  • Bagdad verurteilt die USA wegen Raketentests in ihrer Botschaft

Bagdad (ParsToday/PressTV) - Die irakische Regierung hat die Vereinigten Staaten verurteilt, weil sie in ihrer Botschaft in Bagdad ein Flugabwehr-Raketensystem getestet haben.

Der stellvertretende Parlamentssprecher des Irak, Hassan Karim al-Kaabi, beschrieb den Schritt am Samstag als provokativ und völkerrechtswidrig. Kaabi forderte zudem die irakische Regierung auf, rasche Maßnahmen zu ergreifen, um solche Aktionen zu stoppen.

Der Versuch der Botschaft, in einem Wohngebiet im Herzen von Bagdad eine Rakete abzufeuern, sei eine inakzeptable Handlung und eine weitere Herausforderung für das arabische Land, die zu der großen Menge an Provokationen und illegalen Aktionen im Irak beitrage.

Laut irakischen Medien haben die USA ein Patriot-Raketensystem in Bagdads stark befestigter grüner Zone getestet.

Die Anti-US-Stimmung im Irak ist hoch, seit Washington im Januar den iranischen Oberbefehlshaber Qassem Soleimani und Abu Mahdi al-Muhandis, den Stellvertreter der irakischen Volksmobilisierungseinheiten, ermordet hat.

Nach dem Angriff genehmigte das irakische Parlament am 5. Januar einstimmig einen Gesetzentwurf, der den Abzug aller ausländischen Truppen forderte.

Bagdad und Washington befinden sich derzeit in Gesprächen über den Abzug amerikanischer Truppen. Irakische Widerstandsgruppen haben sich geschworen, Waffen gegen US-Streitkräfte aufzunehmen, wenn Washington gegen die parlamentarische Ordnung verstößt.

Tags

Kommentar