Jul 17, 2020 12:45 Europe/Berlin
  • Russland: USA bilden weiterhin Terroristen in Syriens al-Tanf für Terrorakte aus

Moskau (ParsToday/PressTV) – Nach Angaben des russischen Außenministeriums, bewaffnen die Vereinigten Staaten weiterhin verbündete Takfiri-Terroristen in der Region al-Tanf in der syrischen Zentralprovinz Homs nahe der jordanischen Grenze und schulen sie darin, Terrorakte und Sabotage im gesamten vom Krieg zerstörten Land durchzuführen.

„In Gebieten, in denen die Amerikaner anwesend sind, gibt es eigentlich keinen Kampf gegen den Terrorismus. Im Gegenteil, sie (Terroristen) werden ermutigt, ihre Aktivitäten fortzusetzen. Zum Beispiel gibt es glaubwürdige Informationen, dass die (US-) Streitkräfte, die das Gebiet um al-Tanf besetzen, terroristische Gruppen ausbilden und mit Waffen versorgen. Dies geschieht zur Unterstützung von Sabotageakten in ganz Syrien“, sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Zakharova, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in der russischen Hauptstadt Moskau.

Sie fügte hinzu: „Wir bewerten die Situation vor Ort im Allgemeinen als angespannt, und die schwierigsten Situationen bestehen in Gebieten, die außerhalb der Kontrolle der syrischen Regierung liegen, wie in [der nordwestlichen Provinz Idlib] und östlich des Euphrat [in Nordsyrien]."

Die Äußerungen kamen nur wenige Tage, nachdem ein Mitglied einer Takfiri-Terroristengruppe, die kürzlich von syrischen Regierungstruppen festgenommen worden war, gestanden hatte, unter Aufsicht amerikanischer Ausbilder zum Umgang mit in den USA hergestellten Waffen geschult worden zu sein.

Die russische Nachrichtenagentur Sputnik veröffentlichte am Dienstag ein Video, das die Geständnisse von drei Mitgliedern der sogenannten Terroristengruppe Jaysh Maghawir al-Thawra (Revolutionäre Kommandoarmee) zeigt, die in der Nähe der antiken Innenstadt von Palmyra gefangen genommen worden waren.

Einer der als Abdullah al-Mishuat identifizierten Terroristen gab bekannt, dass er und seine Gefährten in den von US-Ausbildern überwachten Schulungen gelernt hatten, mit verschiedenen Arten von Waffen umzugehen.

Mishuat sagte: „Amerikanische Ausbilder haben uns beigebracht, mit allen Arten von Waffen umzugehen. Alle Waffen wurden in den USA hergestellt.“

Er sagte, die US-Ausbilder würden zu den Schulungen kommen und fügte hinzu: „Die Amerikaner beobachten den Schulungsprozess aus der Ferne, überwachen und bewerten ihn. Das Training war schwierig, es dauerte zwei oder drei Stunden, nicht weniger.“

Gefangene IS-Terroristen gestehen Zusammenarbeit mit US-Streitkräften in Syriens al-Tanf

Bereits Mitte Mai gestanden einige gefangene Mitglieder der Terroristengruppe Daesh Takfiri die enge Zusammenarbeit mit US-Streitkräften, die auf der Basis al-Tanf in der zentral-syrischen Provinz Homs stationiert waren, zur Durchführung verschiedener Terror- und Sabotageakte.

Kommentar