Aug 12, 2020 15:37 Europe/Berlin
  • Nach massiver Explosion in Beirut: UNO sendet 50.000 Tonnen Weizen in den Libanon

New York (ParsToday/Reuters) - Wegen der Zerstörung des einzigen Getreidesilos im Libanon durch die jüngste Explosion in Beirut sendet die UNO Weizen und Getreide in den Libanon, um eine Nahrungsmittelkrise abzuwenden.

Das Welternährungsprogramm wird 50.000 Tonnen Weizenmehl nach Beirut liefern, genug, um den Libanon drei Monate lang zu versorgen. Dies teilte das Büro für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) am Dienstag mit. Die erste Charge von 17.500 Tonnen werde in 10 Tagen dort eintreffen.

"Die Lieferungen gehen an Bäckereien und Mühlen und stellen sicher, dass es keine Nahrungsmittelknappheit gibt", teilte OCHA mit.

UNHCR fordert transparente Untersuchung der Explosion in Beirut

Zuvor hat der Hohe Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte auch die Notwendigkeit einer transparenten Untersuchung der Explosion im Hafen von Beirut unterstrichen.

Am 4. August 2020 hat eine gewaltige Explosion die libanesische Hauptstadt Beirut erschüttert. Dabei wurden bisher mehr als 160 Menschen getötet und mehr als 6000 weitere verletzt. Dutzende Menschen werden weiterhin vermisst. Die Behörden vermuten 2750 Tonnen Ammoniumnitrat als Ursache für die schwere Explosion in Beirut.

Kommentar