Aug 14, 2020 15:28 Europe/Berlin
  • USA bringen 40 Lastwagen mit militärischer Ausrüstung in syrische Provinz Hasaka

Damaskus (ParsToday/SANA) - Ein US-Konvoi von 40 Lastwagen, beladen mit militärischer und logistischer Ausrüstung, ist in Syriens nordöstlicher Provinz Hasaka angekommen, wie die staatlichen Medien in Syrien berichten.

Die offizielle Nachrichtenagentur SANA berichtete am Donnerstag unter Berufung auf lokale Quellen, dass das US-Militär früher am Tag Lastwagenladungen mit militärischer und logistischer Ausrüstung über den Grenzübergang al-Walid in die Provinz gebracht habe.

Der aus dem Irak stammende Konvoi sei auf Militärbasen der US-Streitkräfte in der ölreichen Provinz zugesteuert.

Das Pentagon behauptet, dass der Schritt darauf abzielt, die Ölfelder und Einrichtungen vor möglichen Angriffen der IS-Terrormiliz zu "schützen", aber Präsident Donald Trump sagte deutlich, Washington strebe wirtschaftliche Interessen bei der Kontrolle der Ölfelder an.

Die Anwesenheit von US-Streitkräften in Ostsyrien hat besonders die Zivilbevölkerung verärgert, und die Anwohner haben mehrfach amerikanische Militärkonvois daran gehindert, in die Region einzureisen. 

Syrische Soldaten und Einwohner zwingen US-Militärkonvoi zum Rückzug

Seit Ende Oktober 2019 entsenden die Vereinigten Staaten Truppen auf die von kurdischen Kräften in Ostsyrien kontrollierten Ölfelder. Syrien, das die Anwesenheit des US-Militärs in seinem Hoheitsgebiet nicht genehmigt hat, sagt, Washington "plündere" das Öl des Landes.

Kommentar