Sep 20, 2020 15:14 Europe/Berlin
  • Libanesische Armee findet im zerstörten Hafen von Beirut einen großen Speicher mit Feuerwerk

Beirut (PressTV) - Die libanesische Armee hat nach eigenen Angaben bei einer Durchsuchung des Hafens von Beirut, das letzten Monat aufgrund einer gigantischen Explosion, wegen in schlechtem Zustand gehaltene explosive Chemikalien, fast dem Erdboden gleichgemacht wurde, 1,3 Tonnen Feuerwerkskörper entdeckt.

In einer Erklärung auf ihrer Website am Samstag teilte die Armee mit, dass sie bei einer Durchsuchung des Hafens 1.320 Kilogramm Feuerwerkskörper in 120 Kisten in einem Lagerhaus gefunden habe, und fügte hinzu, dass es den Armeeingenieuren gelungen sei, sie unschädlich zu machen.

Am 4. August wurden mindestens 190 Menschen getötet und fast 6.500 weitere verletzt, als im Hafen von Beirut 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat, ein hochexplosiver Dünger, in Rauch aufging. Bis zu 300.000 Menschen wurden obdachlos und ein Großteil der Innenstadt wurde schwer beschädigt. Die Chemikalien waren mindestens sechs Jahre in einem Lagerhaus gelagert worden.

Am 3. September teilte die libanesische Armee mit, sie habe in der Nähe der Einfahrt zum Hafen von Beirut weitere 4,35 Tonnen Ammoniumnitrat entdeckt.

Der Explosion folgten ernsthafte andere Umwälzungen im kleinen Mittelmeerland, darunter Tausende von Kundgebungen, Versuche von Demonstranten, in das Parlament einzubrechen, und der Rücktritt der gesamten Regierung des ehemaligen Premierministers Hassan Diab.

Tags

Kommentar