Oct 23, 2020 14:27 Europe/Berlin
  • Israelische Kampfflugzeuge greifen den Gazastreifen an

Gaza (Sputnik/PressTV) - Das israelische Militär hat mehrere Luftangriffe gegen Stellungen im zentralen und südlichen Teil des belagerten Gazastreifens durchgeführt.

Die israelische Armee erklärte, sie habe am Donnerstagabend zwei Ziele der palästinensischen Widerstandsbewegung Hamas auf dem Territorium getroffen.

Die russische Nachrichtenagentur Sputnik zitierte palästinensische Quellen mit den Worten, die israelische Aggression ziele auf eine Reihe von Einrichtungen von Widerstandskämpfern aus dem Gazastreifen im Flüchtlingslager al-Nuseirat ab, das sich im zentralen Teil des Küstenstreifens befindet.

Es wurde auch berichtet, dass israelische Kampfflugzeuge zwei Raketen auf landwirtschaftliche Flächen in der Stadt al-Qarara abgefeuert haben, die sich nordöstlich der südlichen Stadt Khan Yunis im Gazastreifen befindet.

Das israelische Regime behauptete, die Angriffe seien kurz nach dem Abschuss von zwei Raketen aus dem blockierten palästinensischen Küstenstreifen auf die besetzten Gebiete durchgeführt worden. Israelischen Medienberichten zufolge hatte Israels Raketensystem Iron Dome eine der Raketen in der Luft über der Stadt Aschkelon im Süden der besetzten Gebiete zerstört. Es wurden keine Opfer gemeldet.

Israel griff das Gebiet auch Anfang der Woche aus der Luft an, nachdem es ebenfalls behauptet hatte, eine Rakete aus Gaza abgefangen zu haben. Nach Angaben des Regimes traf der Angriff „eine unterirdische Hamas-Infrastruktur“.

Die unterirdischen Korridore dienen dazu, Gaza mit lebenswichtigen Gütern zu versorgen, da das israelische Regime dem Gebiet seit 2006, als die Hamas dort an die Macht kam, eine umfassende Blockade auferlegt hat.

Seitdem hat das Regime den Gazastreifen auch unter unaufhörlichen Beschuss genommen. Es führte unter anderem drei große Kriege in den 2000er Jahren, bei denen Tausende Palästinenser getötet wurden.

Kommentar