Nov 24, 2020 11:25 Europe/Berlin
  • Saudi-Arabien gesteht ein: Jemeniten zielen auf Haupt-Energieader der Welt

Riad/Sana ((IRNA/ParsToday) - Das saudi-arabische Energieministerium hat offiziell einen Angriff auf eine saudi-arabische Ölanlage nördlich von Jiddah bestätigt

Dem Bericht der in London erscheinenden arabischen Zeitung Asharq Al-Awsat von Dienstag zufolge hat das Energieministerium Saudi-Arabiens bekannt gegeben, dass infolge eines Raketenangriffs auf die Ölanlagen im Norden von Jiddah ein Lagertank einer Verteilerstelle Feuer gefangen habe und brenne.

Yaya Sari, der Sprecher der jemenitischen Armee hat am frühen Montag von einem Raketenangriff seines Landes mit einem Marschflugkörper vom Typ Quds 2 auf die Verteilerstelle des saudi-arabischen Öl-Unternehmens Aramco nördlich von Jiddah berichtet.

Jemenitische Rakete zielt auf saudische Aramco-Anlage in Jeddah

Diese Operation sei die Antwort auf die Fortsetzung der Angriffe und der Blockade des Jemen sowie die Umsetzung des Versprechens der jemenitischen Armee von vor einigen Tagen für umfassende Operationen tief in Saudi-Arabien.

Abdulaziz Bin Habtour, der jemenitische Ministerpräsident betpnte bei einem Interview mit dem Sender Al-Masirah nach seiner Gratulation zu dieser Operation an die Armee und das Verteidigungsministerium, dass jeder der Frieden wolle, die Angriffe stoppen und die Blockade aufheben müsse.

"Alle unsere Ziele in den Ländern der Angreifer-Koalition sind rechtmäßig" hob er zudem hervor.

Die Verteidigungskräfte der jemenitischen Armee und der Bürgerkomitees sind trotz der allseitigen Blockade dieses Landes durch das saudische Regime Tag für Tag im Zunehmen begriffen.

 

 

Tags