Nov 25, 2020 14:00 Europe/Berlin
  • VAE nehmen Handelsbeziehungen zu Israel auf

Abu Dhabi (IRNA) - Die Vereinigten Arabischen Emirate, VAE, haben bekannt gegeben, das die erste Warenlieferung des israelischen Regimes in diesem Land eingetroffen sei, und somit der Handel mit Tel Aviv begonnen habe.

Die staatliche Nachrichtenagentur der VAE berichtete am Dienstag, dass im Hafen Jebel Ali der erste Container aus Israel eingetroffen sei.

Das emiratische Unternehmen KIMOHA ENTREPRENEURS hatte eine Lieferung von Spezial-Klebebändern des israelischen Herstellers Davik bestellt, die vom Hafen Ashdod in den besetzten palästinensischen Gebieten in die VAE geschickt wurde.

Der Vorstandsvorsitzende und Executivdirektor der Häfen in Dubai Sultan Ahmed bin Sulayem sagte, die Ankunft dieser Fracht sei der Beginn der Zusammenarbeit im Handelsbereich sowie auch der Ausgangspunkt für einen größeren bilateralen Handelsaustausch.

Die Freihandelszone Jebel Ali steht mit derzeit mehr als 150 Handels- und Logistik-Häfen mit der Welt in Verbindung. Der Hafen spielt eine wichtige Rolle in der Wirtschaft der VAE. 

Normalisierung von Beziehungen: VAE und Bahrain unterzeichnen Abkommen mit Israel

Die Vereinigten Arabischen Emirate, VAE, und Bahrain haben im September 2020 im Weißen Haus zwei Abkommen mit dem israelischen Regime zur Normalisierung der Beziehungen unterzeichnet. Die Abkommen wurden von den Außenministern der VAE und Bahrains, Scheich Abdullah bin Zayed Al Nahyan und Abdullatif bin Rashid Al Zayani, und dem Premierminister des israelischen Regimes Benjamin Netanjahu im Beisein von US-Präsident Donald Trump unterzeichnet.

Im Rahmen der Normalisierung der Beziehungen zum israelischen Regime wird der Außenminister dieses Regimes Gabi Aschkenasi nächste Woche nach Bahrain reisen. Wie die Medien des zionistischen Regimes am Dienstagabend berichteten, soll Aschkenasi während seines Bahrain-Besuchs die Botschaft des israelischen Regimes in Manama eröffnen.

Gestern gab Benjamin Netanjahu nach einem Telefonat mit dem Kronprinzen Salman bin Hamad bin Isa Al Khalifa bekannt, er sei offiziell zum Besuch nach Bahrain eingeladen worden.