Dez 02, 2020 08:54 Europe/Berlin
  • UNO: Israelischer Siedlungsbau erreicht Höchststand in letzten 4 Jahren

New York (FarsNews/IRNA) - UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat den israelischen Siedlungsbau in den palästinensischen Gebieten verurteilt.

In einer Erklärung sagte er am Dienstag, dass die Ausweitung des Siedlungsbaus und die Baupläne sowie der Abriss palästinensischer Häuser und deren Aneignung durch Israel im Westjordanland und im Osten von Al-Quds (Ostjerusalem) in den letzten 4 Jahren einen Höhepunkt erreicht habe.

"Diese Maßnahmen verstoßen gegen das Völkerrecht und zerstören die Hoffnung auf eine Zwei-Staaten-Lösung", so der UN-Generalsekretär.

Er zeigte sich auch besorgt über die Lage im Gazastreifen und die Fortsetzung dessen Blockade durch das israelische Regime.

UNO warnt Israel vor "verheerenden" Annexionsplänen für Westjordanland

In einer UNO-Erklärung zum Internationalen Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk hieß es: Die Aussicht auf eine Zwei-Staaten-Lösung ist für die Palästinenser weiterhin außer Reichweite.

Außerdem heißt es: Es gibt weiterhin eine Reihe von besorgniserregenden Faktoren, darunter die Ausweitung illegaler Siedlungen, verstärkte Abrissmaßnahmen bei palästinensischen Häusern, Gewalt und fortgesetzte militante Aktivitäten.

In der Erklärung forderte Stéphane Dujarric, der Sprecher des UN-Generalsekretärs, die internationale Gemeinschaft auf, ihr Engagement für die Unterstützung des palästinensischen Volkes bei der Verwirklichung seiner unveräußerlichen Rechte fortzusetzen und diesbezüglich zusammenzuarbeiten.

Der israelische Siedlungsbau in den besetzten palästinensischen Gebieten und der Abriss palästinensischer Häuser wurden wiederholt von vielen  Ländern und der internationalen Gemeinschaft verurteilt.

 

Tags