Dez 02, 2020 10:25 Europe/Berlin
  • Genf: Syrische Delegation fordert Rückkehr der Flüchtlinge nicht zu politisieren

Genf (ParsToday) - Am ersten Tag der 4. Sitzung des syrischen Verfassungsprüfungsausschusses in Genf erklärte die syrische Delegation, dass die Frage der syrischen Flüchtlinge als nationaler Grundsatz betrachtet werden sollte.

Die Beratungen der syrischen Delegation in Genf konzentrierten sich dabei auf die Beendigung der politischen Ausbeutung der syrischen Flüchtlinge durch einige Länder.

Die Mitglieder der Delegation forderten ein Ende der Behinderung der Rückkehr syrischer Flüchtlinge in ihre Heimat sowie ein Ende der Politik der Panikmache, um die Rückkehr syrischer Familien in ihr Land zu verhindern.

Die 4.Gesprächsrunde zwischen der syrischen Opposition, der Regierung und der Zivilgesellschaft über die Ausarbeitung der Verfassung des Landes begann am Montag in Genf (Schweiz) und dauert insgesamt 5 Tage bis zum 4. Dezember.

Zuvor hatte der UN-Sonderbeauftragte für Syrien, Geir Pedersen, angekündigt, dass im Januar 2021 eine 5.Sitzungsrunde stattfinden werde.

Tags