Dez 02, 2020 11:06 Europe/Berlin
  • Israelischer Bus fährt in Dutzende palästinensische Arbeiter

Betlehem (ParsToday) - Ein israelischer Bus ist in eine Gruppe palästinensischer Arbeiter gefahren, wobei ein Palästinenser getötet wurde.

Laut der palästinensischen Nachrichtenagentur SAFA hatten sich Dutzende palästinensische Arbeiter am Mittwoch in der Nähe des Kontrollpunkts im Norden von Bethlehem im Westjordanland versammelt, um zur Arbeit zu gehen, als ein israelischer Bus in die Gruppe fuhr.

Mindestens ein Palästinenser wurde dabei getötet und 15 weitere wurden bei der unmenschlichen Tat verletzt. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser in Al-Quds (Jerusalem) gebracht, berichtete die russische Nachrichten-Website Al-Youm.

Bisher wurden Dutzende Palästinenser absichtlich von zionistischen Siedlern auf den Straßen im Westjordanland angefahren, wodurch viele von ihnen starben.

Verfügbaren Statistiken zufolge leben im Westjordanland und in Al-Quds (Jerusalem) etwa 670.000 zionistische Siedler, die sabotierende Maßnahmen gegen Palästinenser oder deren Eigentum und Vermögen in diesen Gebieten durchführen.

Tags