Dez 04, 2020 11:43 Europe/Berlin
  • Libanons Außenminister: Bemühungen um Konsens im Kabinett von Al-Hariri dauern an

Beirut (ParsToday) - Der Grund für die Verzögerung bei der Bildung des Kabinetts durch Saad al-Hariri sind die Bemühungen, einen Ausgleich der politischen Gruppen in diesem Land herzustellen.

Der libanesische Außenminister Charbel Wahba sagte am Freitag, Saad al-Hariri versuche seit einem Monat, ein Kabinett zu bilden, und das Thema sollte schnell vorangehen, aber gleichzeitig sei es schwierig, einen Konsens zwischen libanesischen Fraktionen zu finden.

Der libanesische Außenminister betonte, in unserem Land seien alle politischen Spektren Partner und ein politischer Ausgleich müsse hergestellt werden.

Zuvor hatte auch der stellvertretende Generalsekretär der Hisbollah im Libanon Sheikh Naeem Qassem gesagt, dass jeder Schritt nach vorne, auch wenn er von Drohungen begleitet werde, besser sei, als keine Regierung zu bilden, und dass ein wenig Mut und Arbeit im Interesse des Landes zur Bildung einer Regierung führen könnten.

Die politische Krise im Libanon hat sich nach der schrecklichen Doppelexplosion im Hafen von Beirut am 4. August verschärft, bei dem mehr als 190 Menschen getötet und 6.500 verletzt und der frühere Premierminister Hassan Diab gestürzt wurden.

Mustafa Adib, der nach Diab zur Bildung der libanesischen Regierung ernannt wurde, trat zurück, und Saad al-Hariri wurde vom libanesischen Präsidenten mit der Regierungsbildung beauftragt.

Tags