Dez 05, 2020 10:07 Europe/Berlin
  • BDS: Anerkennung israelischer Waren ist Kriegsverbrechen

Tel Aviv (ParsToday) - Die internationale Bewegung „Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“, (abgekürzt: BDS) hat die Anerkennung israelischer Güter durch Bahrain als Beteiligung an den Kriegsverbrechen des israelischen Feindes gegen das palästinensische Volk bezeichnet.

Mahmoud al-Nuwaja, Koordinator der globalen Boykottbewegung des israelischen Regimes, sagte am Freitag als Antwort auf die Bemerkungen des bahrainischen Ministers für Handel, Industrie und Tourismus, Zayed bin Rashid al-Zayani. israelische Siedlungen, die seit 1967 auf den besetzten palästinensischen Gebieten errichtet wurden, sind illegal, und die Verwendung der Produkte dieser Siedlungen ist ebenfalls illegal.

Al-Nuwaja fügte hinzu, die Äußerungen des bahrainischen Ministers zeigten den Höhepunkt der Abhängigkeit und Hingabe des bahrainischen Regimes von der gegenwärtigen US-Regierung und dem israelischen Regime.

Sami Abu Zuhri, ein hochrangiges Mitglied der Islamisch-Palästinensischen Widerstandsbewegung (Hamas), sagte ebenfalls: "Die Äußerungen des bahrainischen Ministers sind ein klarer Verstoß gegen das Völkerrecht und ein Zeichen für ihren Untergang und ihre Stellung in den Reihen der Besatzer gegen die Palästinenser."

Zayed bin Rashid Al-Zayani sagte bei einem Treffen mit den israelischen Funktionären am Dienstag, Bahrain mache keinen Unterschied zwischen israelischen Produkten und Produkten, die in israelischen Siedlungen im Westjordanland hergestellt würden, und werde auch diesbezüglich so handeln, dass diese Produkte alle israelisch seien.

Israel hat 15. September sich unter Mithilfe der USA mit Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten auf diplomatische Beziehungen verständigt. US-Präsident Donald Trump feierte die Unterzeichnung der Abkommen als „unglaublichen Tag für die Welt“.

Die Führung der palästinensischen Autonomiebehörde, Präsident Mahmud Abbas, hat auf die neuen Abkommen reagiert und betont, dass es im Nahen Osten nur Frieden geben könne, wenn es eine Lösung für die Palästinenser geben wird – also ein Ende der israelischen Besatzung des Westjordanlandes und einen eigenen Staat der Palästinenser mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt.

Tags