Jan 24, 2021 13:55 Europe/Berlin
  • Israel: USA wollen Iron Dome-Raketen in Golfstaaten stationieren

Tel Aviv (ParsToday/PressTV) - Laut israelischen Sicherheitsbeamten werden die Vereinigten Staaten voraussichtlich bald mit dem Einsatz der Raketenabwehrsysteme Iron Dome (Eisenkuppel) an ihren Stützpunkten in den arabischen Ländern am Persischen Golf beginnen.

Im Gespräch mit der israelischen Zeitung Haaretz am Sonntag weigerten sich die Verantwortlichen, die Länder bekannt zu geben, in denen die Iron Dome-Batterien stationiert sein werden. Sie sagten jedoch, Tel Aviv habe hinter verschlossenen Türen seine stillschweigende Vereinbarung mit Washington getroffen, die Raketensysteme zu platzieren, um die amerikanischen Streitkräfte gegen angebliche Angriffe Irans zu verteidigen.

Neben den Golfstaaten wird auch in osteuropäischen Ländern die Stationierung von Iron Dome-Systemen erwartet, aus Angst, Russland könnte die amerikanischen Streitkräfte oder die dortige strategische Infrastruktur gefährden, fügten die israelischen Beamten hinzu.

Die Einsätze erfolgen im Zuge von Normalisierungsabkommen zwischen Israel und vier arabischen Ländern, darunter den Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain am Persischen Golf. In den letzten Wochen haben die USA zwei große Waffengeschäfte genehmigt, eines mit den VAE und das andere mit Saudi-Arabien.

Die israelischen Sicherheitsbeamten bestritten, dass die Bereitstellung von Iron Dome Teil der Normalisierungsabkommen sei, und sagten, der Kauf der Systeme durch die USA sei im August 2019, lange vor den Friedenspakten, unterzeichnet worden.

Anfang dieses Monats übergab die israelische Raketenorganisation des Militärministeriums dem Pentagon eine zweite Iron Dome-Batterie. Das System wurde von Israels Rafael Advanced Defense Systems im Rahmen des Abkommens von 2019 entwickelt.

In wenigen Monaten wird Rafael voraussichtlich zusammen mit dem US-Verteidigungsunternehmen Raytheon eine Produktionslinie für eine amerikanische Version der Raketensysteme eröffnen. Dadurch können Rafael und Raytheon die amerikanische Version an die US-Armee und andere Länder in Europa, dem Persischen Golf und Ostasien exportieren.

Die Eisenkuppel soll in der Lage sein, eine Vielzahl von Zielen mit geringerer Reichweite wie Raketen, Artillerie und Mörser zu erkennen, zu bewerten und abzufangen. Es wurde ursprünglich entwickelt, um kleinen Raketen entgegenzuwirken, die die Hamas und andere palästinensische Widerstandsgruppen als Vergeltung für Israels Verbrechen gegen die Palästinenser in die besetzten Gebiete abfeuerten.

Das israelische Raketensystem hat sich jedoch für diesen Zweck als weitgehend unwirksam erwiesen. Viele Beobachter glauben, dass der Kauf von Iron Dome-Systemen Teil der US-Unterstützung für Israel ist, die jetzt vollständig in Form von militärischer Hilfe erfolgt.

Die USA verfügen über eines der fortschrittlichsten Luftverteidigungssysteme der Welt, das sie an arabische Verbündete am Persischen Golf wie Saudi-Arabien verkauft haben. 

Im Geschäftsjahr 2019 stellten die USA Israel ausländische Militärhilfe in Höhe von 3,8 Milliarden US-Dollar zur Verfügung. Das Land profitiert auch von Darlehensgarantien in Höhe von rund 8 Milliarden US-Dollar.    

Tags