Jan 26, 2021 08:06 Europe/Berlin
  • USA machen Rückzug bei Sanktionierung der Ansarullah im Jemen

Washington (Tasnim/ParsToday) - Das US-Finanzministerium gab am Montagabend (Teheraner Zeit) bekannt, dass es eine einmonatige Befreiung für einen Teil der Sanktionen Washingtons gegen die jemenitische Ansarullah-Bewegung erlassen hat.

Nach Angaben des US-Finanzministeriums sind alle Finanztransaktionen, an denen die jemenitische Ansarullah-Bewegung oder Unternehmen und Organisationen beteiligt sind, die zu mehr als 50 Prozent im Besitz der Bewegung sind, mit Ausnahme der in Absatz b der Befreiungsgenehmigung beschriebenen, bis 00:01 Uhr am 26. Februar 2021 von den Sanktionen befreit.

In Abschnitt b der einmonatigen Ausnahmegenehmigung des US-Finanzministeriums für Sanktionen gegen die jemenitische Ansarullah-Bewegung heißt es, dass die gesperrten Konten von natürlichen und juristischen Personen in Verbindung mit der jemenitischen Ansarullah-Bewegung, sowie alle Finanztransaktionen und -aktivitäten gemäß den sogenannten Terrorismusbekämpfungsbestimmungen (GTSR) der USA, von der einmonatigen Befreiung ausgeschlossen sind.

USA wollen Einstufung von Ansarullah als Terrororganisation überprüfen

Der vom neuen US-Präsidenten Joe Biden nominierte Außenminister Anthony Blinken sagte kürzlich, Washington werde die Einstufung der jemenitischen Ansarullah-Bewegung als terroristische Organisation überdenken.

In verschiedenen jemenitischen Provinzen kam es am Montagabend zu Kundgebungen von Millionen Jemeniten zur Unterstützung der jemenitischen Ansarullah-Bewegung.

Während der Kundgebung verurteilten die Jemeniten die ehemalige US-Regierung, weil sie die Ansarullah-Bewegung als terroristische Organisation bezeichnet und eine Reihe ihrer Führer sanktioniert hat.

USA setzen jemenitische Ansarullah auf Terrorliste

In den letzten Tagen ihrer Amtszeit hat die Trump-Regierung die jemenitische Ansarullah-Bewegung in ihre Liste der ausländischen Terrororganisationen aufgenommen und der Bewegung strenge Sanktionen auferlegt. Dies hat in vielen Ländern und bei internationalen Organisationen starke Reaktionen hervorgerufen.

Mit der Einstufung der jemenitischen Ansarullah-Bewegung als terroristische Organisation versuchte die Trump-Regierung, den Widerstand des jemenitischen Volkes zu schwächen und die Jemeniten zu zwingen, sich der saudisch geführten Kriegs-Koalition zu ergeben.

Die USA sind ein wichtiger Unterstützer dieser von Saudi-Arabien geführten Aggressor-Koalition gegen den Jemen.