Jan 27, 2021 10:13 Europe/Berlin
  • UNO fordert Israel auf, Palästinenser mit Coronavirus-Impfstoffen zu versorgen

New York (Press TV) - Die UNO hat das israelische Regime aufgefordert, dafür zu sorgen, dass die Palästinenser inmitten der Coronavirus-Pandemie COVID-19-Impfungen erhalten.

"Die Vereinten Nationen ermutigen Israel weiterhin, die vorrangigen Bedürfnisse der Palästinenser zu befriedigen ... und die Verfügbarkeit von Covid-19-Impfstoffen allgemein zu unterstützen", sagte der neue Sonderkoordinator der Vereinten Nationen für den Nahost-Friedensprozess Tor Wennesland, in einer virtuellen Sitzung des UN-Sicherheitsrates am Dienstag.

"Es ist wichtig, dass das gleiche Maß an Engagement und Zusammenarbeit bei der Lieferung von Impfstoffen aufrechterhalten wird", fügte Wennesland hinzu.

Er betonte, dass die Pandemie die besetzten palästinensischen Gebiete schwer getroffen habe und sagte, dass die Kosten für das Leben und den Lebensunterhalt dort weiterhin hoch seien, insbesondere im Gazastreifen.  

Das israelische Regime habe mehr als 2,5 Millionen Menschen in den besetzten palästinensischen Gebieten Pfizer- und Moderna-Vaccine injiziert, sich jedoch geweigert, den Palästinensern Impfstoffe zur Verfügung zu stellen, sagte der Außenminister der Palästinensischen Autonomiebehörde, Riad al-Maliki.

Bisher sind über 156.000 Palästinenser mit dem Coronavirus infiziert worden und mehr als 1.800 Palästinenser haben ihr Leben durch dieses Virus verloren.

Darüber hinaus haben palästinensische Verantwortungsträger mehrfach ihre ernsthafte Besorgnis über die sich verschlechternden Gesundheitsbedingungen von mit COVID-19 infizierten palästinensischen Gefangenen in Gefängnissen des israelischen Regimes geäußert. 

Das palästinensische Informationszentrum zitierte das Pressebüro der Gefangenen-Organisation in einer Erklärung am Sonntag, dass der Gefängnisdienst des israelischen Regimes (IPS -Israel Prison Service) die Bereitstellung von Vitaminen und medizinischer Versorgung für die mit dem Coronavirus infizierten Gefangene verhindere.

Die palästinensische Gefangenenorganisation hatte zuvor die internationalen Institutionen aufgefordert, unverzüglich einzugreifen, um den Zugang der infizierten Gefangenen zu angemessener medizinischer Behandlung zu gewährleisten. Es hieß, dass die palästinensischen Gefangenen unter tragischen Bedingungen isoliert seien, und es in den Gefängnissen an den mindesten Hygiene- und Gesundheitsdiensten mangele.

Viele palästinensische Gefangene haben sich in den letzten Monaten aufgrund der Nachlässigkeit der israelischen Verantwortlichen mit dem Coronavirus infiziert. Berichten zufolge sind bisher mehr als 230 Gefangene betroffen.

Tags