Feb 08, 2021 13:07 Europe/Berlin
  • Jemen: 80.000 Menschen wegen der Schließung des Flughafens von Sanaa gestorben

Sanaa (IRIB/ParsToday) - Laut dem Direktor des internationalen Flughafens der jemenitischen Hauptstadt Sanaa hat die Schließung dieses Flughafens durch die von Saudi-Arabien geführte Kriegskoalition zum Tod von mehr als 80.000 Jemeniten geführt.

"Das Leid der jemenitischen Bevölkerung hat seit viereinhalb Jahren aufgrund der Schließung des Flughafens von Sanaa zugenommen", sagte Khalid al-Sharif am Sonntag und beklagte, dass die internationale Staatengemeinschaft dieser Situation nur tatenlos zugeschaut hat. 

"Angesichts des anhaltenden Krieges und der sich verschlechternden Gesundheitssituation, die durch die Belagerung des Jemen durch die saudische Koalition verursacht wurde, müssen mehr als 450.000 Patienten zur Behandlung ins Ausland gebracht werden", sagte der Direktor des Flughafens von Sanaa.

Der internationale Flughafen in der jemenitischen Hauptstadt ist seit 2016 wegen der durch die saudische Armee verhängten Luftblockade geschlossen.

Unterstützt von den Vereinigten Staaten, den Vereinigten Arabischen Emiraten und einigen weiteren Ländern hat Saudi-Arabien im März 2015 eine militärische Invasion im Jemen gestartet und eine Land-, See- und Luft-Blockade über das Land verhängt. Dadurch sind Zehntausende Menschen in diesem Land ums Leben gekommen oder verletzt geworden.

Tags