Feb 17, 2021 10:36 Europe/Berlin
  • Nasrallah: Iran ist zu einer regionalen Macht geworden

Beirut (ParsToday) - Der Generalsekretär der libanesischen Widerstandsbewegung Hisbollah hat den Widerstand Irans gegen den Druck und die Sanktionen der USA und ihrer Verbündeten gewürdigt.

In den letzten Jahren habe Iran durch Widerstand und Standhaftigkeit Fortschritte in allen Bereichen gemacht und sei zu einer großen regionalen Macht geworden, für die die ganze Welt ein extra Konto eröffne, sagte Seyyed Hassan Nasrallah am Dienstagabend in Beirut bei seiner Rede zum Gedenken an die Märtyrer-Kommandeure des libanesischen Widerstandes.

Diese Erfahrungen in Iran seien seit dem Sieg der Islamischen Revolution 1979 bis heute ein göttlicher und rationaler Beweis für alle Menschen in der Welt, damit sie verstehen, dass man durch aktive Beteiligung an nationalen Ereignissen, Einheit, Ausdauer, Kampf, Selbstlosigkeit, Stabilität und Kontuinutät des Handelns seine religiösen, nationalen und menschlichen Werte, Unabhängigkeit, Souveränität, Freiheit, Würde, Ehre und natürliche Ressourcen schützen könne, so der Hisbollah-Generalsekretär weiter.

Nasrallah wies außerdem auf den Aufstand der Bahrainer gegen das Al-Khalifa-Regime hin und sagte: "Die Bahrainer, angeführt von Sheikh Isa Qassim, haben sich wiederholt aufgeopfert um Freiheit zu erlangen."

Der Generalsekretär der libanesischen Hisbollah grüßte das bahrainische Volk und Sheikh Isa Qassim und erklärte: "Die Unterdrückten in Bahrain haben friedlich eine Revolution begonnen, um ihre Rechte zu erlangen. Viele wurden getötet oder verletzt, und derzeit befinden sich tausende Menschen in bahrainischen Gefängnissen aber sie haben ihre friedliche Bewegung noch nicht gestoppt".

In Bezug auf die Entwicklungen im Libanon kritisierte Nasrallah die Haltung von einigen Ländern bei der Internationalisierung der Fragen und sagte: "Jede Rede von einer internationalen Resolution entsprechend Kapitel VII der UN-Charta über die Regierung bedeutet eine Einladung zum Krieg, und die Internationalisierung des Themas widerspricht der Souveränität des Libanon und kann ein Vorwand für eine neue Besatzung sein".

Tags