Mrz 02, 2021 13:45 Europe/Berlin
  • USA haben Milliarden Dollar für Gebäude und Fahrzeuge in Afghanistan verschwendet

Washington (Press TV) - Die USA haben in Afghanistan Milliarden Dollar für Gebäude und Fahrzeuge, die entweder verlassen oder zerstört wurden, verschwendet.

Der US-Generalinspekteur für den Wiederaufbau in Afghanistan (Sigar), ist eine Aufsichtsbehörde, die das Geld der US-Steuerzahler überwacht, das während des langjährigen Krieges aufgewendet wurde. In einem am Montag veröffentlichten Bericht werden massive Misserfolge der US-Politik in Afghanistan hervorgehoben, einem Land, in das die USA vor zwei Jahrzehnten eingedrungen sind.

In dem Bericht heißt es, seit 2008 seien in Afghanistan 7,8 Milliarden US-Dollar für Gebäude und Fahrzeuge ausgegeben worden, von denen nur 1,2 Milliarden Dollar wie beabsichtigt genutzt worden seien.

Dem Bericht zufolge wurden Gebäude und Fahrzeuge im Wert von nur 343,2 Millionen US-Dollar "in gutem Zustand" gehalten, was auf weit verbreitete Korruption und grobe Fahrlässigkeit der US-Verantwortlichen hinweist.

"Die Tatsache, dass so große Werte letztlich nicht genutzt wurden, verfielen oder aufgegeben wurden, hätte ein großer Grund zur Sorge für die Behörden sein sollen, die diese Projekte finanzierten", wird John F. Sopko, der US-Sondergeneralinspekteur, in dem Bericht zitiert.

SIGAR (Special Inspector General for Afghanistan Reconstruction - zu Deutsch: Spezieller Generalinspekteur für den Wiederaufbau Afghanistans), der 2008 vom US-Kongress ins Leben gerufen wurde, um den Abfluss von Milliarden Dollar im längsten Krieg Amerikas zu überwachen, hat regelmäßig Berichte veröffentlicht, in denen es um schwindelerregenden Betrug und Verschwendung geht.

Sopko schrieb, die für die Errichtung zuständigen US-Behörden hätten die Afghanen nicht einmal gefragt, ob diese die Gebäude gewollt oder gebraucht hätten, deren Bau sie angeordnet hatten, oder ob sie zum Betreiben dieser  technisch in der Lage seien.

Damit sei gegen mehrere Gesetze verstoßen worden, die besagen, dass US-Behörden nur Objekte bauen oder kaufen sollten, wenn sie versichern  können, dass das Empfängerland die finanziellen und technischen Ressourcen und Fähigkeiten hat, diese effektiv zu nutzen und zu erhalten, stellt er fest.

Sterben für Kabul? Was will Joe Biden?

Die US-Invasion in Afghanistan, die bereits im 20. Jahr ihres Bestehens ist, hatte verheerende Auswirkungen auf das Land. Militante Gruppen weigerten sich, den Kampf gegen die sogenannte ausländische Besatzung des Landes zu beenden.

Die neue US-Regierung plant die zwischen der Trump-Regierung und den Taliban erzielte Einigung zu überprüfen, die den Abzug ausländischer Streitkräfte aus Afghanistan bis Mai 2021 fordert.

Während die Anwesenheit von US-Truppen in Afghanistan nur Tod und Zerstörung gebracht hat, hat sie auch den Weg für grassierende Korruption und Machtmissbrauch geebnet, wie regelmäßige SIGAR-Berichte zeigen.

Zwischen 2002 und 2019 genehmigte der US-Kongress 134 Mrd. US-Dollar  für Afghanistan. Von den von SIGAR geprüften 63 Mrd. USD gingen über 30 Prozent durch Verschwendung, Betrug und Korruption verloren.

Tags